Dr. Kristina Schröder

Für Wiesbaden in Berlin


  • Zur Person

    Als gebürtige Wiesbadenerin vertrete ich unsere Stadt seit 2002 im Bundestag.

  • Politikbrief abonnieren

    Wenn Sie meine Arbeit interessiert, empfehle ich Ihnen meinen monatlichen Politikbrief.

  • Bürgersprechstunde

    Viele Bürger meines Wahlkreises kommen regelmäßig mit ihren Anliegen zu mir.

Aktuelle NeuigkeitenAlle anzeigen

Kommunalwahlergebnis aufarbeiten

Dieses Mal mit folgenden Themen: Verzicht auf Kandidatur, private Sicherheitsbranche, Bundesverkehrswegeplan, Kreisparteitag der CDU Wiesbaden, Diakonisches Werk, Bürgersprechstunde, Intensivklassen, Energieversorger ESWE, Reise nach Jerusalem und Tel Aviv, Frühlingsempfang der MIT Mainz, Frage und Antwort, Besuchergruppen und Presseberichte

Kristina Schröder zu Gast bei kommunalem Energieversorger ESWE

Bereits seit 1930 versorgt der kommunale Energiedienstleister die Stadt Wiesbaden und ihre Umgebung mit Energie. Begrenzte Ressourcen und immer neue Wege der Energiegewinnung haben in den letzten 85 Jahren aber nicht nur die Energiewirtschaft, sondern auch das Wirtschaften kommunaler Unternehmen beeinflusst und gewandelt. Als Mitglied des Wirtschaftsausschusses des Deutschen Bundestags und der Bundesnetzagentur hat Kristina Schröder die ESWE Versorgungs AG in Wiesbaden besucht.

Diakonisches Werk in Wiesbaden erhält 850.000 Euro Förderung von Bund und Europäischer Union

„Das Diakonische Werk in Wiesbaden wird ab sofort mit rund 850.000 Euro vom Bund und der Europäischen Union gefördert“, gab die Wiesbadener Bundestagsabgeordnete Kristina Schröder am Donnerstag bekannt. Gefördert werde laut Schröder das Projekt „Aufsuchende und begleitende Beratung von Wohnungslosen und jungen Familien, die neu aus der EU zugewandert sind“.

Eltern in der Politik

Zusammen mit anderen Kolleginnen aus allen Bundestagsfraktionen habe ich eine Initiative für eine familienfreundlichere Arbeitswelt Politik gestartet. Jeder, der politische Verantwortung trägt, unsere Parteien von der kommunalen bis zur Bundesebene, Menschen mit und ohne Kinder sind eingeladen, unsere Selbstverpflichtung zu unterzeichnen. Sonntags gehören Mutti und Vati uns!

Sonntags gehören Mutti und Vati uns

Twitter

Facebook