Dr. Kristina Schröder

Für Wiesbaden in Berlin

Wiesbaden
Das Parlamentarische Patenschafts-Programm

Das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP) ist ein seit 1983 bestehendes Austauschprogramm zwischen dem Kongress der USA und dem Deutschen Bundestag. Das Programm sieht Stipendium für einen einjährigen Aufenthalt von jungen Deutschen und jungen Amerikanern im jeweiligen Gastland vor. Mitglieder des Deutschen Bundestages übernehmen in dieser Zeit die Patenschaft für die Jugendlichen.

Dieses Austauschprogramm soll der jungen Generation in beiden Ländern die Bedeutung freundschaftlicher Zusammenarbeit, die auf gemeinsamen politischen und kulturellen Wertvorstellungen beruht, vermitteln. Es soll das gegenseitige Verständnis fördern und dazu beitragen, die menschlichen Beziehungen zwischen Deutschland und Amerika dauerhaft zu stärken.

Bundesweit stehen rund 350 Stipendien für Schüler zwischen 15-17 Jahren und Berufstätige bis 24 Jahren zur Verfügung. Informationen zum Bewerbungsverfahren finden Sie auf der Homepage des Deutschen Bundestages.

Bisherige Patenschaften

Im Rahmen des Parlamentarischen Patenschafts-Programms betreute Kristina Schröder bislang mehrere junge Wiesbadener, die für ein Jahr in den USA lebten. Dazu gehörten z. B. die Schüler Kim Zeiner und Olivia Koll und Moritz Krug, der Nordenstadter Auszubildende Jens Dilger sowie Dominic Fischer. Aktuell betreut Kristina Schröder Sebastian Stengel aus Wiesbaden.

Sebastian Stengel

Im Rahmen des aktuellen Parlamentarischen Patenschaft-Programms 2012/ 2013 betreute Kristina Schröder von August 2012 bis Juli 2013 Sebastian Stengel aus Wiesbaden. Stengel ist gelernter Verkäufer und passionierter Skater. Er wohnt während seines USA-Aufenthaltes bei einer Gastfamilie in Wisconsin, besucht dort zunächst ein College und wird sich ab Anfang 2013 vor Ort eine Arbeitsstelle suchen. Weitere Informationen zu Sebastian Stengel finden Sie auch in der entsprechenden Pressemitteilung.

Moritz Krug

Im Rahmen des Parlamentarischen Patenschaft-Programms 2011/ 2012 betreute Kristina Schröder von September 2011 bis Juli 2012 Moritz Krug aus Wiesbaden. Moritz ist Schüler der Carl-von-Ossietzky-Schule. Er wohnte während seines USA-Aufenthaltes bei einer Gastfamilie in Elyra, Ohio, besuchte dort eine weiterführende Schule. Weitere Informationen zu Moritz Krug finden Sie auch in der entsprechenden Pressemitteilung.

Dominic Fischer

Im Rahmen des Parlamentarischen Patenschafts-Programms betreute Kristina Schröder von August 2009 bis Juli 2010 Dominic Fischer aus Wiesbaden, der als junger Berufstätiger am Programm teilnahm. Er hatte kurz vor dem USA-Aufenthalt seine Ausbildung als Veranstaltungskaufmann abgeschlossen, und berichtete in seinem eigenen Internet-Blog über seine Erlebnisse und Eindrücke in den USA.

Olivia Koll

Im Rahmen des Parlamentarischen Patenschafts-Programms betreute Kristina Schröder im Zeitraum August 2008 bis Juni 2009 die Wiesbadenerin Olivia Koll.

Kim Zeiner

Kristina Schröder betreute im Rahmen des Parlamentarischen Patenschafts-Programms im Zeitraum August 2006 bis Juni 2007 die Wiesbadener Schülerin Kim Zeiner.

Jens Dilger

Kristina Schröder betreute im Rahmen des Parlamentarischen Patenschafts-Programms im Zeitraum von August 2004 bis Juni 2005 Jens Dilger aus Wiesbaden, der kurz zuvor seine Ausbildung zum Fachinformatiker im Hessischen Sozialministerium abgeschlossen hatte.