Dr. Kristina Schröder

Für Wiesbaden in Berlin

Aktuelles
Schröder spricht mit dem HospizPalliativNetz Wiesbaden und Umgebung e.V. über die tägliche Arbeit in Hospizen

· Wahlkreis Wiesbaden · ·

Noch vor der parlamentarischen Sommerpause wird der Deutsche Bundestag über ein Gesetz zur Verbesserung der Hospiz- und Palliativversorgung sowie über die Regelung der Suizidbeihilfe in Deutschland beraten. Vor diesem Hintergrund besuchte die Wiesbadener Bundestagsabgeordnete Kristina Schröder eines der Partnerhospize des HospizPalliativNetzes Wiesbaden und Umgebung e.V.

Im Hospiz Advena in Erbenheim sprach Schröder mit dem Leiter Lothar Lorenz, der Leiterin des Arbeitskreises Gesundheit und Soziales des Wiesbadener Seniorenbeirats, Hannelore Becht, sowie mit dem ersten Vorsitzendes des HospizPalliativNetzes, Dr. med. Thomas Nolte, über die Erfahrungen und die täglichen Herausforderungen bei der palliativen Versorgung von Patienten.

"Es ist schön zu sehen, dass das HospizPalliativNetz in Wiesbaden so gut ausgebaut ist und hervorragende Arbeit leistet. Ich denke, unsere Stadt kann in diesem Themenfeld Vorbild für die gesamte Bundesrepublik sein", sagte Schröder.

« Kristina Schröder besucht Bundeskriminalamt in Wiesbaden Das Erbe Ludwig Erhards bewahren: Schröder trifft Präsidenten des Deutschen Arbeitgeber Verbands »