Dr. Kristina Schröder

Für Wiesbaden in Berlin

Aktuelles
Kategorien - Wahlkreis Wiesbaden

Großer Jubel für Angela Merkel in Wiesbaden

Vier Wochen vor der Bundestags- und Landtagswahl hat die CDU gemeinsam mit Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel und 2.300 Unterstützern in den Rhein-Main-Hallen in Wiesbaden die heiße Phase des Wahlkampfs eröffnet. Alle hessischen CDU-Kandidaten für Bundes- und Landtag waren dafür in die Landeshauptstadt gekommen.

50 Wiesbadener auf Stippvisite in Berlin

„Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen.“ Das gilt auch für die Teilnehmer an der Bildungs- und Informationsfahrt nach Berlin. Die Eindrücke, die das vielfältige Programm geboten hat, bieten sicher genügend Gesprächsstoff und bleiben noch lange in Erinnerung.

Bürgersprechstunde in Wiesbaden-Frauenstein

Ihre regelmäßige Bürgersprechstunde führte Kristina Schröder dieses Mal im Feuerwehrgerätehaus in Frauenstein gemeinsam mit dem örtlichen CDU-Stadtbezirksvorsitzenden Ralf Wagner durch. Die Wiesbadener Bundestagsabgeordnete und Bundesfamilienministerin lädt die Bürger ihres Wahlkreises regelmäßig zu Sprechstunden ein, um politische Fragen und persönliche Anliegen zu besprechen. Sehr oft konnte sie schon konkret weiterhelfen.

125.000 Euro für Bärenherz und Zwerg Nase

Die Wiesbadener Bundestagsabgeordnete und Bundesfamilienministerin Kristina Schröder hat ihren Gewinn aus dem Prominenten-Special von „Wer wird Millionär?“ an das Kinderhospiz Bärenherz und die Zwerg Nase-Stiftung aus Wiesbaden übergeben. Die Übergabe der Schecks über jeweils 62.500 Euro fand vor dem Wiesbadener Kurhaus statt.

Kristina Schröder besucht die Füll Malerwerkstätten in Wiesbaden

Noch immer ergreifen wenige Frauen Handwerksberufe. Dass sie beispielsweise im Malerhandwerk sehr erfolgreich sind, davon konnte sich die Wiesbadener Bundestagsabgeordnete und Bundesfrauenministerin Kristina Schröder gemeinsam mit ihrem Kollegen aus dem Hessischen Landtag Horst Klee und dem Vorstandsmitglied der Wiesbadener Frauen Union Hella Kroll bei einem Besuch der Füll Malerwerkstätten überzeugen.

Frauen- und familienpolitischer Austausch mit der Frauen Union Wiesbaden

Am Donnerstagabend war Kristina Schröder bei der Frauen Union Wiesbaden zu Gast, um aktuelle familien- und frauenpolitische Themen zu diskutieren. Dabei ging es unter anderem um die Altersversorgung von Frauen, das Ehegattensplitting, familienfreundliche Arbeitszeiten und die Nachmittagsbetreuung an Grundschulen. Gerade letzteres werde nach dem Kita-Ausbau eine der nächsten großen familienpolitischen Herausforderungen sein, so Schröder.

Thekendienst und Wahlkampfauftakt beim Wiesbadener Weinfest

Auch in diesem Jahr schenkte Kristina Schröder gut gelaunt an der Theke des Wiesbadener Kuriers vor dem Rathaus Wein aus. Ihre Mitstreiter waren unter anderem Stadtrat Detlev Bendel (CDU) und der Vorsitzende der CDU-Rathausfraktion Bernhard Lorenz. Das Team hatte sichtlich Freude bei der Arbeit und kam mit vielen Wiesbadenerinnen und Wiesbadenern ins Gespräch. Es ist gute Tradition, dass Prominente jedes Jahr für die Benefizaktion „Ihnen leuchtet ein Licht“ Wein ausschenken.

Jetzt USA-Stipendium sichern

Die Wiesbadener Bundestagsabgeordnete und Bundesfamilienministerin Kristina Schröder ruft Schüler und Auszubildende in Wiesbaden dazu auf, sich für das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP) von US-Kongress und Deutschem Bundestag zu bewerben. Das PPP ermöglicht es jungen Menschen, ein Jahr lang in den USA zu leben, dort die Schule zu besuchen und berufliche Praxiserfahrungen zu sammeln

Amt für Soziale Arbeit und die Pfarrei St. Bonifatius erhalten Förderung des Bundesfamilienministeriums

Ab August können sich zwei Wiesbadener Träger von Kindertageseinrichtungen über eine jährliche Förderung in Höhe von 25.000 Euro freuen. Die Bundestagsabgeordnete und Bundesfamilienministerin Kristina Schröder sagte dazu: "Mit dem Programm "Lernort Praxis" unterstützt mein Ministerium die qualitative Fortbildung von Fachpersonal in Kindertageseinrichtungen.

Heinz-Westphal-Preis ausgeschrieben: "Rückt Euer Ehrenamt ins Rampenlicht!"

Ehrenamtlich engagierte Jugendliche, die sich für andere einsetzen oder bei sozialen Projekten mit anpacken, haben nun die Chance, den diesjährigen Heinz-Westphal-Preis zu gewinnen. Ausgezeichnet werden kreative Aktivitäten und Aktionen, die das ehrenamtliche Engagement junger Menschen ermöglichen und stärken. Auch Jugendliche, die andere zu freiwilliger Arbeit motivieren, haben gute Chancen auf eine Auszeichnung.

Behindertenseelsorge Wiesbaden zu Gast in Berlin

Wie bereits im Jahr 2011 besuchte auch in diesem Sommer eine Gruppe der Behindertenseelsorge Wiesbaden auf Einladung der Wahlkreisabgeordneten Kristina Schröder den Deutschen Bundestag. Dank des großen Einsatzes ihrer ehrenamtlichen Betreuer konnten zehn Menschen mit Behinderungen unter dem Motto "Grenzen und Mauern" Berlin und die jüngere deutsche Geschichte kennenlernen.

"Wiesbadener Sportvereine können aufatmen"

Die Wiesbadener Bundestagsabgeordnete und Bundesfamilienministerin Kristina Schröder begrüßt den Kompromiss zwischen dem deutschen Olympischen SportBund, dem Spitzenverband der Unfallversicherungsträger und dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales. Schröder sagte dazu: "Ich freue mich, dass für unsere Wiesbadener Sportvereine nun endlich klar ist: Eine Beitragsexplosion bei der gesetzlichen Unfallversicherung um bis zu 40 Prozent wird es im Amateursport nicht geben."

Kristina Schröder: "Wiesbadener Krankenhäuser erhalten Finanzspritze"

Gute Nachrichten für die Wiesbadener Krankenhäuser: Der Bundestag hat Soforthilfen für Kliniken in Höhe von 1,1 Milliarden Euro beschlossen. Damit sollen insbesondere die stark gestiegenen Personalkosten ausgeglichen werden. Dazu erklärt die Wiesbadener Bundestagsabgeordnete Kristina Schröder: "Trotz des großen Einsatzes von Ärzten, Pflege- und Verwaltungspersonal haben unsere Krankenhäuser in Wiesbaden mit enormen Kostensteigerungen zu kämpfen.

Altenpflegeschule Wiesbaden besucht den Deutschen Bundestag

Auf Einladung ihrer Wahlkreisabgeordneten Kristina Schröder haben Schülerinnen und Schüler der Altenpflegeschule Wiesbaden das höchste deutsche Parlament besucht. Nachdem die Gruppe eine Stunde lang die Plenarsitzung des Bundestages von der Besuchertribüne aus verfolgt hatte, konnte sie dann ihre persönlichen Fragen zu Politik und Gesetzgebung in einer Gesprächsrunde stellen.

Kristina Schröder: "Diese Jugendlichen schickt wirklich der Himmel!" 72-Stunden-Aktion der Katholischen Jugend startet in Wiesbaden

Zum Start der 72-Stunden-Aktion des Bundes der Katholischen Jugend hat sich die Wiesbadener Bundestagsabgeordnete und Bundesfamilienministerin Kristina Schröder am Donnerstag in Berlin katholische Jugendliche und den Jugendbischof der Deutschen Bischofskonferenz, Karl-Heinz Wiesemann, getroffen. Schröder ist Schirmherrin der groß angelegten Freiwilligen-Aktion, an der sich auch der BDKJ Wiesbaden beteiligt.

Schröder: "Nächtliche Lärmbelästigung am Karfreitag ist nicht hinnehmbar" - Bahn entschuldigt sich

In der Nacht vom Karfreitag auf den Karsamstag mussten sich die Anwohner in Kostheim wegen nächtlicher Gleisbauarbeiten die Nacht um die Ohren schlagen. Besonders ärgerlich war, dass die lautstarken Maßnahmen nicht von der Deutschen Bahn angekündigt worden war. "Ich halte eine solche Lärmbelästigung an einem stillen Feiertag nicht für hinnehmbar", so die Wiesbadener Bundestagsabgeordnete Kristina Schröder.

Bundestagsmandat für vier Tage: Wiesbadener Nachwuchspolitiker simulieren bei "Jugend und Parlament" die Gesetzgebung

Tim Hoff und Christoph Linn haben es aus dem 12. Jahrgang der Gutenbergschule Wiesbaden auf direktem Weg in den Deutschen Bundestag geschafft: Die beiden 17-Jährigen wurden von der Wiesbadener Bundestagsabgeordneten und Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU) für das Planspiel "Jugend und Parlament" nominiert, das vom 1. bis 4. Juni im Bundestag stattfand.

« 1 2 3 4 5 6 7 8 9