Dr. Kristina Schröder

Für Wiesbaden in Berlin

Aktuelles
Freiheit oder Gleichheit – Worum geht es uns in der Familien- und Frauenpolitik?

· Unterwegs · ·

Unter der Leitfrage „Freiheit oder Gleichheit – Worum geht es uns in der Familien- und Frauenpolitik?“ lud die CDU Frankfurt-Westend in Kooperation mit der Organisation „Frauen mit Format“ zum Politischen Salon. Knapp 50 Gäste, viele von Ihnen beruflich erfolgreiche Frauen mit Kindern, aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik waren gekommen, um mit Kristina Schröder als ehemaliger Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend über das Thema zu diskutieren.

„In Deutschland herrscht eine tiefe Sehnsucht nach Gleichheit. Und zwar nicht nur nach Chancengleichheit, sondern auch nach Ergebnisgleichheit. Wir beobachten dieses Phänomen bei vielen aktuellen gesellschaftspolitischen Fragen: von der Erbschaftssteuer über die Armutsdebatte bis hin zu Fragen der Kinderbetreuung und des Berufswahlverhaltens von Frauen und Männern. Ich sage: Wir brauchen einen Staat, der nicht nach Gleichheit im Ziel strebt, sondern möglichst große Freiheit auf dem Weg ermöglicht“, so Schröder bei ihrem Impulsvortrag.

« Auskunftsanspruch auf Durchschnittsgehalt prinzipiell nicht vom Koalitionsvertrag gedeckt Kristina Schröder besucht Boehringer Ingelheim »