Dr. Kristina Schröder

Für Wiesbaden in Berlin

Aktuelles
Extremismusprävention in Wiesbaden: Schröder informiert sich über erfolgreiche Arbeit ihrer Heimatstadt

· Wahlkreis Wiesbaden · ·

2015 hat Wiesbaden ein umfangreiches Maßnahmenpaket zur Prävention von Islamismus initiiert, u.a. die Einrichtung einer Beratungsstelle und eine verstärkte Präventionsarbeit an Schulen. Im Gespräch mit Kristina Schröder stellte die Integrationsdezernentin Rose-Lore Scholz, der Leiter der Beratungsstelle Imam Husamuddin Meyer sowie die renommierte Ethnologin Prof. Dr. Susanne Schröter erste Erkenntnisse der bisherigen Arbeit vor.

„Hier wird Pionierarbeit geleistet, denn viel zu lang gab es in Deutschland gar keine Projekte zur Bekämpfung des Islamismus` oder Anlaufstellen für Angehörige, die das Gefühl haben, dass in ihrer Familie jemand in diese menschenverachtende Ideologie abgleitet. Unsere Wiesbadener Integrationsdezernentin Rose-Lore Scholz konnte den Imam Husamuddin Meyer, der sich seit vielen Jahren mit diesem Thema beschäftigt, für die Beratungsstelle gewinnen. Die renommierte Ethnologin Prof. Dr. Susanne Schröter evaluiert die Projekte. Denn nicht alles, was gut gemeint ist, ist auch gut gemacht – daher finde ich es vorbildlich, dass Wiesbaden gleich den Mut hat, sich einer Evaluation zu stellen“, so Schröder bei dem Treffen.

« Bürgersprechstunde im Stadtteil Sonnenberg