Dr. Kristina Schröder

Für Wiesbaden in Berlin

Aktuelles
Endspurt im hessischen Kommunalwahlkampf

· Wahlkreis Wiesbaden · ·

Auch am Wochenende der hessischen Kommunalwahl war Kristina Schröder wieder auf Infostandtour durch ihren Wahlkreis. So besuchte die Wiesbadener Bundestagsabgeordnete einerseits die Infostände einzelner Stadtbezirksverbände:

Am Infostand der CDU Igstadt präsentierte sich beispielsweise der neue CDU-Spitzenkandidat für den Ortsbeirat Harald Joder, da die bisherige CDU-Ortsvorsteherin Christel Ruckes für eine weitere Wahlperiode als Ortsvorsteherin nicht mehr zur Verfügung stand. Auch in Bierstadt kandidiert der alte Ortsvorsteher Reinhold Hepp nicht mehr. Dort bewarb sich Rainer Volland für die CDU um das Amt des Ortsvorstehers. Die CDU Sonnenberg setzte hingegen mit dem langjährigen Ortsvorsteher Werner Jopp auf ein altbewährtes Gesicht und freute sich, ihren Infostand auf dem neu gestalteten Hofgartenplatz aufbauen zu können. Mehr Wohnraum und Parkplätze sowie die Neugestaltung der Citypassage fordert die CDU Mitte, die mit ihrem Spitzenkandidaten Reinhard Bauerschmitz auf dem Schlossplatz anzutreffen war.

Neben den Infoständen der Stadtbezirksverbände, besuchte Schröder aber andererseits auch die Stände einzelner Vereinigungen wie der Christlich Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) und der Jungen Union Wiesbadens(JU). In einem eigenen Programm forderten die jüngeren Kandidaten der JU z.B. kostenloses WLAN an zentralen Plätzen und Bushaltestellen. Mit ihrem Wahlkampfbus machten sie dabei vor, wie es geht, da er am Stand als WLAN-Hotspot fungierte.

„Ich drücke allen Kandidatinnen und Kandidaten die Daumen und hoffe, dass die CDU weiterhin in vielen Stadtteilen und in der Stadtverordnetenversammlung gestalterische Kraft bleibt,“ so Schröder bei den Besuchen.

« Sonderpolitikbrief: Am Sonntag wählen gehen! Wiesbadener erleben Parlamentsbetrieb hautnah »