Dr. Kristina Schröder

Für Wiesbaden in Berlin

Aktuelles
Delegationsreise nach Kuwait, Bahrain und Oman

· Unterwegs · ·

Sechs Tage, drei Länder, knapp 30 Gesprächstermine: Mit einer Delegation des Wirtschaftsausschusses des Deutschen Bundestages reiste Kristina Schröder vom 28. Januar bis zum 3. Februar 2017 nach Kuwait, Bahrain und Oman. Deutschland hat schon gute Beziehungen zur Golfregion. Die Reise bot die Möglichkeit, diese noch zu intensivieren und Investitionsmöglichkeiten für deutsche Unternehmen zu eruieren.

Schwerpunkt der Reise waren Themen zur Energie- und Strukturpolitik. Dazu diskutierte Kristina Schröder vor Ort mit unterschiedlichen Akteuren aus der Wirtschafts-, Energie- und Erdölförderpolitik über eine künftige Diversifizierung der Wirtschaft.

„Alle Länder stehen vor der Herausforderung, ihren Wohlstand unabhängiger von Öl zu machen und jungen Leuten zu vermitteln, dass Arbeit in der freien Wirtschaft nicht unattraktiver ist, als eine Anstellung beim Staat.“, berichtete Kristina Schröder.

Eine Überraschung gab es beim Besuch der Siemens-Zentrale in Kuwait: Dort traf Kristina Schröder auf den Wiesbadener Rainer Lang, mit dem sie zuletzt beim Weinfest angestoßen hatte. Abends beim Empfang beim Botschafter outete sich dann Georg Dzierzon als dritter Wiesbadener. Der langjährige VW-Manager lebt seit 40 Jahren in dem Wüstenemirat, hat aber seine Wohnung in Sonnenberg nie aufgegeben.

„Die vielen Gespräche mit politischen Entscheidungsträgern und Besuche bei Unternehmen waren eine hervorragende Möglichkeit, unsere Beziehungen zu den Golfstaaten zu vertiefen, mehr über die Region zu erfahren und den Wirtschaftsstandort Deutschland zu präsentieren“, erklärte Kristina Schröder als persönliches Fazit nach der Reise.

« Von Lohnlücken und freien Entscheidungen // Der Beweis für Diskriminierung beim Gender Pay Gap ist nicht erbracht Sprechstunde mit Kristina Schröder im Stadtbezirk Sonnenberg »